iphigenie_in_aulis2 iphigenie_in_aulis1

"Iphigenie in Aulis" von Ch. W. Gluck, Iphigenie; Theater Altenburg-Gera; Fotos: Jens Paul Taubert

"… ein Gluck zum Träumen. …. Musikalisch lebt die Oper von den Hauptfiguren. … Schließlich Iphigenie: 'Welche Anmut' singt der Chor bei ihrem Auftritt, und Birgit Wesolek zeigt, was die Massen so betört: Sie betritt nicht den Raum, sie schwebt herein, mit ihr eine jugendlich reine Aura. Doch Gluck ließ seine Heldin nicht nur schön aussehen, sondern schrieb für sie auch richtig schwere Töne. Beeindruckend, wie Wesolek ihre Rolle technisch bravourös und mit stimmlichem Glanz umsetzt."

Leipziger Volkszeitung

"… Birgit Wesolek zeigt, warum die Massen Iphigenie lieben. … Bei derlei Sinnlichkeit zweifelt nur noch Iphigenies Schwarm an ihrer Unschuld."

Crescendo